Logo des Spendenaufrufes
Logo des IV Zittauer Schmalspurbahnen e. V.
Informationsmaterial des Vereins
25 K
EignerIV Zittauer Schmalspurbahnen e. V.
Wagennummer K.Sächs.Sts.E.B. (1881-1887)K.25
Wagennummer K.Sächs.Sts.E.B. (1887-1899)25 K
Baujahr1883
Herstellereigene Werkstätten
Gattung sa739
Gattung DRG/DRBC
Zeichnungs-Nr. Sachsen / DRG/DRB739 / -
BauartDoppelwagen
Kupplungvereinfachte Trichterkupplung
Bremsederzeit keine
Der 25 K am 01.08.2015 in Bertsdorf
Der 25 K am 01.08.2015 in Bertsdorf
Der 25 K an seinem Fundort
Der 25 K an seinem Fundort
Der 25 K an seinem Fundort
Der 25 K an seinem Fundort
1881 bis 1883 sind in den Werkstätten der königlich-sächsischen Staatseisenbahn in Chemnitz 4 Fahrzeuge der Gattung 739 entstanden, von denen jeweils zwei Wagen paarweise zu einem Doppelwagen kurzgekuppelt wurden. Diese Wagen besaßen jeweils nur eine Endbühne sowie Oberlicht, Längssitze, Öfen und Heberleinbremse. Die Wagen waren als BC oder D ausgestattet und mit Gattung 742 gekoppelt. Nach Ausmusterung blieben etliche Wagenkästen als Schuppen oder Gartenlaube erhalten. Die Doppelwagenhälfte des 25 K wurde 1997 als Wagenkasten in Hainsberg (Nähe Bahnhof) geborgen. Der Wagenkasten wurde zerlegt, relevante Teile wurden gerettet und der Rahmen konserviert. Zur 9. Historik Mobil 2015 wurde der bereits wieder aufgebaute Wagenkatsen von der SOEG der Öffentlichkeit präsentiert. Inzwischen läuft der Wagen zusammen mit 8 K als Doppelwagen.