Logo des Spendenaufrufes
Logo des IV Zittauer Schmalspurbahnen e. V.
Informationsmaterial des Vereins
Haltepunkt Teufelsmühle
Der Haltepunkt Teufelsmühle wurde als Bedarfshaltestelle eröffnet. 1891 gab es hier ein erstes kurzes Anschlussgleis zur Fa. Eiselt. Ab 1913 war hier an jedem der beiden Streckengleise ein Bahnsteig. Das Jahr 1970 brachte für die Haltestelle das Aus. 1991 wurde die Haltestelle wieder in Betrieb genommen und im Jahr 2001 (siehe Aktuell 2001) erhielt sie auch wieder eine neue, nach Originalplänen errichtete Wartehalle. Diese steht aber jetzt entgegen der ursprünglichen Wartehalle zwischen dem Gleis und der Straße nach Oybin. Anfangs war die neue Halle grün gestrichen, jetzt hat sie eine braune Farbgebung erhalten.
Die 2001 wieder errichtete Wartehalle.
Die 2001 wieder errichtete Wartehalle.
Blick vom Haltepunk in Richtung Oybin.
Blick vom Haltepunk in Richtung Oybin.